Aktuelle Kunstausstellung "Weltlusttrunken"

Am 3. April eröffneten wir das Semester mit Zeichnungen und Druckgraphiken der Kunststudentin Franziska Maikler (TU Dortmund). Geprägt sind ihre Arbeiten von der Liebe zur Natur und dem Verweilen in ihr.

Zur Ausstellung: Franziska Maiklers künstlerische Arbeit basiert auf verschiedenen Sichtweisen und Zugängen, durch die und mit denen sie ihre Welt wahrnimmt und interagiert. Darin kommt stets ihre Liebe zur Natur und die Tätigkeit des sich in ihr Aufhaltens zum Ausdruck. Alltägliche Gegenstände stehen dabei ebenso im Zentrum von Maiklers Interesse wie aufgefundene Strukturen, denen sie auf Exkursionen in ihrer Umwelt begegnet. Dabei schwingt zunehmend der Schmerz um die Schäden mit, die Menschen der Natur zuführen.

Franziska Maikler arbeitet meist mit der Technik des Linolschnitts. Ihre Motive schneidet sie in Form von Stempeln, die sie im Druckprozess kombiniert. Dies ermöglicht eine eigene Flexibilität im Umgang mit den Motiven sowie deren Erweiterung und Veränderung. Dies äußert sich u.a. durch unterschiedliche Strukturen und Materialien.

Zur Person: Franziska Maikler, geboren 1991 in Lich, studierte von 2011 bis 2017 Kunst-, Heil- und Sonderpädagogik an der JLU Gießen. Seit 2017 ist sie im Masterstudium Kunst an der TU Dortmund bei Prof. Bettina van Haaren. Sie lebt und arbeitet in Dortmund.

 

Ausstellungsdauer: 3. April bis 12. Juli 2019

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-14 Uhr und zu den laufenden Veranstaltungen

 

Stell Dich aus: Wir suchen Dich und Deine Kunst für unsere Räume!

Die Katholische Hochschulgemeinde bietet jedes Semester einem oder mehreren Studierenden der Fachhochschule oder TU Dortmund die Gelegenheit, künstlerische Arbeiten auszustellen:

Egal ob Malerei, Fotografie, Graphikdesign, Skulpturen, Installationen, Druck, Filme….. Du hast Kunst und wir den Raum. Das passt gut zusammen!

Ausstellungsdauer: Die Ausstellungen werden zu Beginn jedes Semesters eröffnet und die Arbeiten werden über die ganze Vorlesungszeit ausgestellt.

Was tut die KHG für Dich? Gemeinsam besprechen wir Titel und Auswahl der Arbeiten sowie das genaue Eröffnungsdatum der Ausstellung. Die KHG übernimmt die Kosten für die Eröffnung (Buffet und Getränke), sowie die Werbekosten (Einladungskarten und Plakate), und stellt bei Bedarf auch Rahmen zur Verfügung…und sorgt natürlich dafür, dass Du Dich bei uns wohl fühlst.

Was ist Dein Part? Du kümmerst Dich um den Entwurf der Einladungen und Plakate, um die Hängung der Bilder und um eine RednerIn. Oft übernehmen das die betreuenden ProfesssorInnen gern. Wenn bei der Eröffnung Musik gewünscht ist, liegt auch das in Deiner Hand.

Du interessierst Dich? Wie geht es dann weiter? Melde Dich einfach per Email bei . Gut ist, wenn Du ein paar Arbeiten mitschicken kannst, damit wir einen Eindruck bekommen. Dann verabreden wir ein Treffen und sehen, ob es für uns alle zusammenpasst.

 

Wir freuen uns auf Deine Nachricht!